Das Gebiet


Mondovi (“ël Mondvì” im Piemont-Dialekt) ist eine Gemeinde mit 22.748 Einwohnern, die im städtischen Gebiet der Provinz Cuneo  im Piemont bis auf 35.000 ansteigen: im Hinblick auf die Einwohnerzahl nimmt die Stadt nach Cuneo, Alba, Fossano die fünfte Stelle und die siebenundzwanzigste Stelle im Gebiet Piemont ein. Mondovì gehört zu den sogenannten „sieben Schwestern“, d.h. neben Cuneo, Alba, Bra, Fossano, Savigliano und Saluzzo zu den sieben wichtigsten Städten der Provinz. Ihr Name rührt daher, dass sie ursprünglich auf einem Hügel neben der bestehenden Gemeinde Vicoforte gegründet wurde; diese anfängliche Siedlung ist heute unter dem Namen „Mondovì Piazza“ bekannt. Aus der Abkürzung "Mont ëd vico" ("monte di vico") entstand dann der jetzige Name Mondovì. Sie besteht aus sechs Stadtteilen: Piazza, Breo (Stadtkern), Carassone, Borgato, Altipiano un Ferrone. Ihr Symbol ist der Turm des Belvedere, aber genauso bekannt und berühmt sind die Heißluftballons, die Keramiken und schließlich die Standseilbahn!

<< Mondovì und Monregalese, das Gebiet von Mondovì besuchen heißt, eine Entdeckungsreise in die antike Geschichte, kostbare Kunst und eine tief verwurzelte Kultur, aber auch in eine Landschaft von seltener Schönheit zu unternehmen; hier findet man zahlreiche Gelegenheiten für Sommer- und Wintersportaktivitäten, Events, Shopping und eine exzellente Gastronomie. Mondovì besuchen heißt auch neue Lebensfreude aus diesem menschennahen Gebiet zu schöpfen: eine abwechslungsreiche Wanderung mit Besichtigung tausender Kunstschätze, eine genussvolle Pause mit Gaumenfreuden antiker und naturreiner Tradition, Übernachtung in den Beherbergungsbetrieben, wo man sich verwöhnt und wie zu Hause fühlt, mit Ausblick auf die Geschichte …… Diese geschichtsträchtige Stadt wurde im Mittelalter gegründet. Ein Restyling der Stadt durch den Architekten Francesco Gallo und andere berühmte Namen hat Gotik mit Barock vereint. In nächster Nähe das wichtigste Skigebiet der Provinz, Naturparks, Grotten, Thermalstationen, archäologische Ausgrabungen und vor den Toren der Stadt das große Einkaufszentrum Mondovicino. In Mondovì und Monregalese gibt es viel zu entdecken und zu erleben … ideal für Touristen mit den verschiedensten Ansprüchen und Erwartungen … im Zeichen der Kultur, der Gastfreundlichkeit, der Liebe zur Umwelt und einer ruhigen Lebensweise…>>
www.comune.mondovi.cn.it

Entfernungen:

  • 50 Km von Turin
  • 20 Km von Cuneo
  • 50 Km von Savona
  • 15 Km von den wichtigsten Skistationen des Gebiets


Einige der wichtigsten, von der Stadt Mondovì veranstalteten Events:

  • Internationales aerostatisches Treffen zum Epiphanienfest
  • Carlevè 'd Mondvì, historische Gedenkfeier zur Erinnerung an die maurische Invasion mit Wahl der Bela Monregaleisa und der traditionellen Parade von allegorischen Wagen.
  • Drei Berghütten – internationaler alpiner Skiwettlauf
  • Frühlingskirtag, Verkaufsstände im historischen Stadtzentrum
  • Frühlings-Meeting – Nationales Leichtathletiktreffen, eine Veranstaltung, die in vergangenen Jahren Meisterathleten wie Koura Kaba Fantoni und Andrew Howe Besozzi dabei hatte.   
  • Zwischen den Stadtvierteln ausgetragenes Fußballmatch – Preis der Stadt Mondovì, unterstützt von der Stadt Mondovì, von der Provinz Cuneo und vom Gebiet Piemont.
  • Handwerksausstellung im August im historischen Stadtzentrum Piazza.
  • Model Air Show – Jährliche internationale Veranstaltung für Modellflieger am letzten Augustsonntag, organisiert vom Modellflugverein Mondovì.
  • Feu d'la Madòna – Feuerwerk zur Eröffnung des Festes der Madonna der Wallfahrtskirche von Vicoforte
  • Gaumensünden – Ausstellung von Köstlichkeiten zum Essen und Trinken.
  • Regionales Trüffelfest
  • SCCday – Tag des Fairen Sports
  • Schau des fetten Ochsen in Carrù
  • Giro delle Valli Monregalesi - Radsportrennen

 

Wetter in Mondovì  >>>